Komm doch zum Tee: FORUM „Ärzte helfen Ärzten“ 2015 – 2020

Seit 2015 berührt mich das Schicksal geflüchteter syrischer Ärztinnen und Ärzte in Berlin. Eigene Kriegs- und Flüchtlingserlebnisse werden wach.

Wie wäre mir in ihrer Situation? Das Leben gerettet – aber wie weiter? In Berlin? Als Ärztin oder Arzt? Wir Berliner Ärztinnen und Ärzte können Kontakt zu ihnen suchen und sie unterstützen, denke ich mir. Es gilt die kulturellen Unterschiede und persönlichen Erlebnisse zu verstehen.

In den engagierten und in Berlin praktizierenden Ärzten vom ALKAWAKIBI e.V. finden wir Partner*innen, die sprachliche Brücken bilden. Das stärkt die Zuversicht! Und so findet das erste Treffen in einer gemischten Gruppe syrischer und Berliner Ärztinnen und Ärzte statt.

Die Medizin ist die Brücke zwischen uns. Wir wollen mehr als Sachinformationen geben. Aber zunächst werden gerade diese gewünscht. Über erlebte Schrecknisse zu erzählen, würde zu weh tun, wird uns klar.

Die Gruppe wächst, trifft sich regelmäßig, eher spontan, etwas chaotisch, ein Kommen und Gehen – aber lebendig und Vertrauen bildend.

Mein Interesse wächst, Zuversicht und Neugierde auch. Während wir über den Weg zur Approbation, ärztliche Arbeit und Stellen informieren, Mentor*innen einzelne syrische Ärztinnen und Ärzte gezielt unterstützen, wachsen persönliche Beziehungen, wohl auch Hoffnungen, vielleicht auch Sicherheit.

Erstmal ankommen!

Es wird auch viel gelacht in den Gruppen, ein entlastendes Lachen…

Ein Büro kommt nicht zustande, die Gruppe wird selbstorganisierend. WhatsApp-Gruppen vernetzen zahllose syrische und deutsche Ärztinnen und Ärzte – ein sich selbst verdichtendes, unterstützendes Netzwerk, eine digitale Gemeinschaft.

Die ersten schaffen die Approbation, andere scheitern. In uns keimen Zweifel. Reicht unsere Unterstützung? Trennen uns unterschiedliche Werte?

Was wir im FORUM auf die Beine gestellt haben, kann sich trotzdem sehen lassen. Immerhin gewinnen wir einen 1. Platz beim Berliner Gesundheitspreis 2017, Thema Migration und Gesundheit, ausgeschrieben von der AOK und Ärztekammer Berlin. Integration kann sooo unterschiedlich verlaufen!

Ich bin dankbar, im FORUM so vielen bewundernswerten Menschen begegnen zu dürfen. Und ich bin zuversichtlich, dass die Saatkörner unserer gemeinsamen Arbeit aufgehen werden.

Dr. Rainer Katterbach

© 2021 Nachbarschafts- und Selbsthilfezentrum in der UFA-Fabrik e.V. - Impressum - Kontakt - Datenschutz